Menschen an Ihrer Seite.

Die Rummelsberger

17.05.2017

Radfahren lernen dank Spende

Spenden statt Geschenke bescheren Kindern der Heilpädagogischen Tagesstätte (HPT) in Rummelsberg fünf neue Räder

Rummelsberg – Einen tollen Geburtstag feiern und dabei Gutes tun, das dachte sich Eleonore Sens, Mitglied im Inner Wheel Club Nürnberg St.-Lorenz (IWC). Die Spendenbereitschaft in ihrem Club war groß und so wurden 2.000 Euro gesammelt. Die Spende kam den Kindern und Jugendlichen der Heilpädagogischen Tagesstätte in Rummelsberg zu Gute. Fünf neue Fahrräder konnte Einrichtungsleiter Diakon Andreas Mrotzek kaufen. Von kleinen Kinderfahrrädern, die sich gut zum Radfahren lernen eignen, bis hin zu flotten Mountainbikes, reicht die Palette. Zur feierlichen Übergabe der Fahrräder kamen neben dem Geburtstagskind noch weitere Unterstützerinnen des Inner Wheel Clubs in die HPT.

Andreas Mrotzek berichtete über die Arbeit in der HPT. Unterstützt wurde er dabei von Gruppensprecher Dustin, der auf souveräne Art die HPT repräsentierte und den Damen stellvertretend für die anderen Kinder seinen Tagesablauf erläuterte und kleine Anekdoten zum Besten gab. Das Schönste für ihn seien die gemeinsamen Unternehmungen, die die Gruppen einzeln oder gemeinsam machten. Mit den neuen Fahrrädern sind nun auch problemlos kleinere Ausflüge in die Umgebung möglich. Andreas Mrotzek ergänzte, dass es immer wieder Kinder in der Tagesstätte gibt, die noch nie auf einem Fahrrad saßen. Die Erzieher sehen es als eine wichtige Aufgabe, den kleineren Kindern das Fahrradfahren beizubringen – eine Kompetenz, die viele sonst nicht mehr erlernen.

Für ihr jahrelanges rühriges Engagement bedankte sich neben dem Einrichtungsleiter auch Eva Neubert, Referentin für Fundraising der Rummelsberger Diakonie, bei den Damen des IWC und überreichte Herzen aus Glas, die in Rummelsberg hergestellt werden: „Menschen wie Sie, brauchen die Kinder und Jugendlichen und wir Rummelsberger sind froh, dass Sie immer wieder Ihr Herz erwärmen lassen für diverse soziale Projekte“. „Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft und uns liegt viel daran, dass sie bestmöglichste Startbedingen bekommen und wenn wir einen kleinen Teil dazu beitragen können, freut es uns“, so die Präsidentin Stefanie Patzina.

Von: Eva Neubert

v. li.: Präsidentin des Inner Wheel Clubs Nürnberg St.-Lorenz Stefanie Patzina, „Geburtstagskind“ Eleonore Sens, Einrichtungsleiter Diakon Andreas Mrotzek, Vera Finn und Jutta Rother freuen sich gemeinsam mit den Jungs aus der HPT über die neuen Fahrräder. Foto: Neubert