Keyvisual

Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe Penzberg

Ausbildung zum Altenpfleger / zur Altenpflegerin


Altenpfleger/-innen sind Pflegefachkräfte, die alte Menschen bei der Gestaltung des täglichen Lebens fachkompetent beraten, pflegen und begleiten. Damit unterstützen sie alte Menschen in ihrer selbstständigen und selbstbestimmten Lebensführung, um Lebensqualität und Lebensfreude auch bei gesundheitlicher Beeinträchtigung zu er­halten.

Die Altenpflegerin/der Altenpfleger arbeitet selbstständig und eigenverantwortlich.


Aufgaben:
  Zu den Aufgaben von Altenpflegern/Altenpflegerinnen gehört:

die sach- und fachkundige, den allgemein anerkannten pflegewissenschaftlichen, insbesondere den medizinisch-pflegerischen Erkenntnissen entsprechende, umfas­sende und geplante Pflege
die Mitwirkung bei der Behandlung kranker alter Menschen, einschließlich der Aus­führung ärztlicher Verordnungen
die Erhaltung und Wiederherstellung individueller Fähigkeiten im Rahmen geriatri­scher und gerontopsychiatrischer Konzepte
die umfassende Begleitung Sterbender
die Anleitung, Beratung und Unterstützung von Pflegekräften, die keine Pflegefach­kräfte sind

Berufsfelder:
  von Altenpfleger/-innen sind alle Einrichtungen der stationären, teilstationären und ambulanten Altenhilfe sowie der Seniorenbereich der Behindertenhilfe. Ebenfalls ist immer häufiger die geriatrische Abteilung im Krankenhaus, Rehabilitations-Einrichtung oder Gerontopsychiatrische Pflegestationen Einsatzort für Altenpfleger/innen.

Berufsperspektiven
  Durch Fortbildung und Zusatzqualifikation bestehen attraktive Aufstiegsmöglichkeiten zur Pflegedienstleitung, zur/zum Fachpfleger/in für Gerontopsychiatrie oder Rehabili­tation oder im Pflegemanagement oder Fach + Funktionsweiterbildung

Ausbildungsdauer
3 Jahre

Ausbildungsbeginn
Jährlich im September

Die Ausbildung beinhaltet:
2100 Stunden theoretischen und fachpraktischen Unterricht und
2500 Stunden praktische Ausbildung

Zugangsvoraussetzungen:

Mittlere Reife oder
mindestens 2-jähjrige Berufsausbildung oder
Ausbildung in einer 1-jährigen "Helferausbildung"
Ausbildungsvergütung:
nach tariflichen Regelungen, gestaffelt nach Ausbildungsjahr

Bewerbung:
Die Bewerbung ist jederzeit möglich, sollte jedoch spätestens bis Mai eines jeden Jahres erfolgen. Ausbildungsbeginn ist der September jeden Jahres.

Aufnahmeverfahren:
Nach Vorlage aller Bewerbungsunterlagen wird der/die Bewerber/-in zu einem persön­lichen Vorstellungsgespräch an die Berufsfachschule eingeladen. Erfolgt eine Zusage, wird bei Vorlage eines Ausbildungsvertrages mit einer Praxiseinrichtung ein Schulver­trag geschlossen, in dem die Ausbildung geregelt ist.

Ausbildungsabschluss:
Die Ausbildung endet mit einer staatlichen Prüfung. Diese gliedert sich in einen schriftlichen, einen mündlichen und einen praktischen Teil.

Nach Bestehen der Prüfung erhalten Sie die Berechtigung, den Berufstitel
Staatlich geprüfte/r „Altenpfleger/Altenpflegerin“ zu führen.
 

 
Ausbildung zum/zur Pflegefachhelfer/in in der Altenpflege

Das Ausbildungsziel
Die Schülerinnen und Schüler der Altenpflegehilfeschule sollen im Laufe der einjährigen Ausbildung zur verantwortlichen, sach- und fachkundigen Pflege der ihnen anvertrauten Bewohner angeleitet werden. Dies geschieht durch die Aneignung von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die notwendig sind, alte Menschen zu pflegen.

Aufgrund unseres christlichen Menschenbildes erwarten wir aufgeschlossene und interessierte junge Menschen, die offen sind, das Leben bejahen, Sinn für Gemeinschaft entwickeln und sich zur Integration in ein Team motivieren lassen.

Was Sie lernen

Grundlagen der Pflege
Pflege und Betreuung
Berufskunde, Rechtskunde und Sozialkunde
Deutsch und Kommunikation
Ihre Vorraussetzungen

Hauptschulabschluss
Vollendetes 17. Lebensjahres
Ausbildungsdauer:
1 Jahr Vollzeit gegliedert in

Theoretischen und fachpraktischen Unterricht (800 Std.)
· Pflegerisches Praxis (700 Std) davon 160 Stunden in der Krankenpflege.
Ausbildungsbeginn
Jährlich im September
Bewerbungen werden ab Oktober für das folgende Schuljahr entgegengenommen
 
nach oben   ________________________________________________________________
Anschrift und Lage

Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe Penzberg
Seeshaupter Straße 73
82377 Penzberg

Anfahrt zur Berufsfachschule im Steigenberger Hof Penzbarg
Die Räume der Berufsfachschule befinden sich im Steigenberger Hof

Telefon: 08856 934792
Telefax:  08856 934925

E-Mail:  bfs-penzberg(at)rummelsberger.net
 
 

-Schriftgröße+
Sie sind hier: Rummelsberger Diakonie > Bildung & Karriere > Berufliche Bildung > Berufsfachschule für Altenpflege Penzberg
Druckversion/NurText-VersionDruckversion