Menschen an Ihrer Seite.

Die Rummelsberger

Infos zum Standort

Das HANDWERK der Rummelsberger Gemeinschaften hat goldenen Boden.

Diakone und Diakoninnen sind HANDWERKER in Kirche und Diakonie. HANDWERKLICHES Geschick zeigen wir beim Geben, Aufnehmen, Versorgen und Besuchen. Diakoninnengemeinschaft und Brüderschaft verstehen ihr HANDWERK, indem sie Menschen zur Seite stehen.

Trotz aller HANDWERKSKUNST fehlen aber immer wieder finanzielle Mittel, damit HAND und WERK zusammenkommen können. Der Förderverein der Rummelsberger Gemeinschaften kann mit Gebeten, Anregungen, Spenden und Beiträgen der Mitglieder und Förderer seine über 20-jährige Solidargeschichte weiter erfolgreich fortsetzen.

Mit einem Mitgliedsbeitrag von 60 Euro jährlich (30 Euro ermäßigter Mitgliedsbeitrag) können unsere Ziele unterstützt werden:

  • Schaffung neuer Arbeitsplätze,
  • Erhaltung bestehender Arbeitsplätze und die
  • Förderung neuer Initiativen.

Wir wollen auch in der Zukunft mindesten drei Projekte (drei Arbeitsplätze) pro Jahr fördern.

HANDWERK der Förderung:

  • Hinter einem jeweiligen Projekt soll ein Träger stehen, der eine Mitfinanzierung über den Förderungszeitraum zusichern kann.
  • Die Förderungsdauer eines Projektes wird grundsätzlich auf ein bis zwei Jahre begrenzt.


Mitglieder können werden:

  • Diakone und Diakoninnen der Rummelsberger Gemeinschaften,
  • andere natürliche Personen und
  • juristische Personen, die den Zweck des Vereins fördern wollen.

INTERESSE! Unsere Satzung sowie unsere Informationsblätter finden Sie im Bereich Infos und Kontakt zum Anklicken und Herunterladen.

Weitere Informationen über den Verein der Rummelsberger Gemeinschaften zur Förderung diakonischer und kirchlicher Arbeit e.V. erhalten Sie von

Diakon Johannes Gleißner
Rummelsberg 2
90592 Schwarzenbruck
Telefon 09128 50-2012
E-Mail gleissner.johannes@rummelsberger.net