Keyvisual

Rummelsberger Diakone und Diakoninnen

Diakone und Diakoninnen prägen seit vielen Jahren das Profil der Rummelsberger Diakonie entscheidend mit. In den beiden Gemeinschaften - seit 1890 gibt es die Rummelsberger Brüderschaft, seit 1982 die Diakoninnengemeinschaft Rummelsberg - kommen engagierte Menschen zusammen, die sich entschieden haben, gemeinsam zu lernen, zu arbeiten und während ihrer Ausbildung auch zu leben. In einem Netzwerk, das sich über ganz Bayern spannt, sind die über 900 Diakone und knapp 250 Diakoninen überall dort im Einsatz, wo Menschen Hilfe brauchen – ob am Krankenbett oder bei der Begleitung von Kindern und Jugendlichen, bei der Unterstützung von Menschen mit Behinderung, in der Seelsorge in der Kirchengemeinde oder in Senioreneinrichtungen. Damit sind sie ein wichtiges Bindeglied zwischen Diakonie und Kirche.

Gemeinschaft - Spiritualität

Lebendige Gemeinschaft

Diakon/in werden

Förderverein

-Schriftgröße+

Am Freitag, den 9. Dezember um 19.30 im Bayerischen Fernsehen. Im Mittelpunkt der Gala stehen Kinder in allen Notsituationen sowie die Menschen, die ihnen dank Sternstunden, der Benefizaktion des BR, helfen können. Unterstützen können Sie dabei auch den Pädagogisch-Therapeutischen-Intensivbereich der Rummelsberger Jugendhilfe.
Mehr auf  http://www.sternstunden.de

___________________________________

Entwurfsansicht Waldwohnanlage

__________________________________

__________________________________

 

Sie sind hier: Rummelsberger Diakonie > Wir über uns > Gemeinschaften
Druckversion/NurText-VersionDruckversion