Menschen an Ihrer Seite.

Die Rummelsberger

Infos zum Standort
07.10.2020

Integratives Kinderhaus Wunderland in Ebern gestartet

Viele Geschenke zum Start für die Kinder

Ebern – Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne. Dies erfahren momentan die Kinder im September eröffneten Integrativen Kinderhaus Wunderland. Die momentan 55 Krippen- und Kindergartenkinder freuen sich die vielen bunten Wunderland Häuser nun täglich entdecken zu können.

Um den Zauber des Anfanges etwas zu feiern, hat jedes neue Kind eine Rummelsberger Wundertüte zur Begrüßung bekommen. „Der Eintritt in den Kindergarten oder die Kinderkrippe ist ein sehr großes Ereignis und das möchten wir, genauso wie den Schuleintritt feiern.“ so Leitung Constanze Schemberg. In der Wundertüte findet man Taschentücher – falls es mal Tränen gibt, ein Pflaster – für die erste Schürfwunde in der Kita, Seifenblasen – weil sie Spaß und die Welt bunter machen, eine Tröte – zum Krach machen, Malbuch und Stifte – zum Üben und Gummibärchen – weil sie einfach lecker sind.
Über ein weiteres großes Geschenk konnten sich auch alle Krippenkinder freuen. Einen elektrischen Krippenbus für 6-8 Kinder. Dieser wurde vom „Krippen-Opa“ Siegfried Kirchner und seinem Arbeitskollegen Dieter Wollstädter mit je 2000 € gespendet. So können die Kinder in ihrem eigenen „Bus“ zusammen mit Ihren Erzieher*innen Ebern unsicher machen bis 2021 die Gartenanlage fertiggestellt wird.

Die Einrichtung bietet 74 Plätze im Alter von 1 Jahr bis Schuleintritt an. Dabei sind erstmal bis zu fünf integrative Plätze für Kinder mit Behinderung oder von Behinderung bedrohte, reserviert. Die Mädchen und Jungen können sich in vielen kleinen Häusern, die miteinander verbunden sind und im großen Garten austoben. Die Einrichtung ist so konzipiert, dass egal welches Kind egal mit welcher Beeinträchtigung hier betreut werden kann. „Über das kunterbunte Miteinander in den unterschiedlichen Räumen der Kita, die alle barrierefrei sind, wie z.B. der Theaterraum, Bibliothek, Therapie und Sprachraum und Küche mit Bistro freuen wir uns sehr.“

Für Interessierte findet am 30. Oktober ab 15 Uhr ein Tag der offenen Tür statt, natürlich unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln.

Von: Katja Schmeisser