Menschen an Ihrer Seite.

Die Rummelsberger

11.12.2017

Jugendprojekte für Demokratie und Respekt gesucht

Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro ausgelobt

Nürnberg - Die Aktion Schutzbengel der Rummelsberger Diakonie verleiht im Jahr 2018 zum 11. Mal den Schutzbengel-Award. Um den Preis können sich vorbildliche und nachhaltige Projekte und Initiativen bewerben, die Jugendlichen alters- und entwicklungsentsprechend demokratische Beteiligungsmöglichkeiten im Gemeinwesen und Respekt vor Andersdenkenden nahebringen. Es werden Projekte in der Altersgruppe 10 bis 14 Jahre gesucht, die das Wertesystem der freiheitlich-rechtlichen Grundordnung in den Mittelpunkt stellen und erfahrbar machen. Der Award ist mit 10.000 Euro dotiert. Das Preisgeld wird von der CURACON Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Darmstadt gestiftet.

Olaf Forkel, bei den Rummelsbergern Mitglied der Geschäftsleitung im Jugendhilfebereich, sagt: „Über Demokratie und Beteiligungsmöglichkeiten wird viel gesprochen. Wir suchen Projekte, mit und in denen Jugendlichen heute echte Demokratie üben.“ Dazu gehöre, dass man in Abstimmungen gewinnt oder verliert. Respekt vor einer anderen Meinung lernen und in einem Gemeinwesen auch bei Wahlniederlagen weiter an einem gemeinsamen Plan arbeiten sei gelungene Beteiligung. Bereits in diesem Jahr war der Award so ausgeschrieben, dass sich Jugendprojekte, die sich um Beteiligung und Demokratie verdient machen, ausgezeichnet werden konnten. Der Preis ging im November 2017 an die Landkreisjugendarbeit und den Kreisjugendring Kulmbach für das Projekt  Zukunftswerkstätten – Jugend im Landkreis Kulmbach. Die Ausschreibung für 2018 wendet sich an Projekte, die die Altersgruppe der 10 – 14jährigen im Blick hat. „Demokratische Spielregeln kann man gar nicht früh genug lernen“, begründet Forkel diese Auswahl.

Der Schirmherr der Aktion, Schauspieler und Regisseur Heikko Deutschmann, verleiht den Schutzbengel-Award am 17. Mai 2018 im Rahmen der Abschlussveranstaltung des 81. Deutschen Fürsorgetages in Stuttgart. Einsendeschluss ist der 10. März 2018. Das Bewerbungsformular und weitere Informationen sind auf der Internetseite http://www.jugendhilfe-rummelsberg.de/nc/aktion-schutzbengel/schutzbengel-award/
zu finden.

Die Aktion Schutzbengel

Die Aktion Schutzbengel ist eine Initiative der Rummelsberger Diakonie. Sie setzt sich seit 12 Jahren für eine bessere Lebenssituation und Zukunftsperspektiven von Kindern und Jugendlichen ein.  Beispielsweise erhalten im Projekt S-Löffel hundert Schulkinder in Nürnberg jeden Tag ein warmes Mittagessen.

Von: Georg Borngässer

Signet Schutzbengel Award Verleihung des Schutzbengel-Awards 2017 auf der ConSozial in Nürnberg. (v.li.) Die Preisträger Jörg Kunstmann, stellvertretender Landrat des Landkreises Kulmbach, Jürgen Ziegler, Kreisjugendpfleger und Geschäftsführer des Kreisjugendrings Kulmbach, Schirmherr Heikko Deutschmann, Kreisjugendpflegerin Melanie Dippold, Olaf Forkel, Rummelsberger Diakonie und Michael Stahl, Geschäftsführer der CURACON Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und Sponsor des Schutzbengel-Awards. Foto: Andrea Wismath Olaf Forkel, Fachmann im Team Schutzbengel und für die Verankerung in der Jugendhilfe Rummelsberger Diakonie zuständig freut sich auf die Einsendungen zum Schutzbengel-Award 2018. Er sagt: „In den vergangenen Jahren haben wir immer wieder sehr spannende und zukunftsweisende Jugendprojekte auszeichnen können.“ Er sei überzeugt, dass dies auch in diesem Jahr so sei.