Menschen an Ihrer Seite.

Die Rummelsberger

Infos zum Standort
28. Mai 2024

Pflegeschule Weißenburg zieht in Dörflervilla

Ende des Jahres verlässt die Pflegeschule die Wülzburg und zieht ins Weißenburger Zentrum – Schüler*innen profitieren von zentraler Lage

Weißenburg – Zu Fuß dauert es keine zehn Minuten vom Bahnhof Weißenburg zur Dörflervilla. Der Jugendstilbau liegt zentral und ist hervorragend an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden. Ende des Jahres zieht die Pflegeschule Weißenburg der Rummelsberger Diakonie in den Altbau. Sie verlässt die außerhalb gelegene Wülzburg. Die historische Burg war der Schule lange Zeit eine Heimat. Die Schulleiterin Dorothea Eidam betont allerdings, es sei wichtig, dass die Schule für möglichst viele potenzielle Schüler*innen gut erreichbar ist. „Die Schule muss gut angebunden sein.“ Die Lage der Dörflervilla „ist ein absoluter Pluspunkt“, so Eidam.

Der Mietvertrag ist unterschrieben, Vorstand und Vermieter haben den Einzug abgesegnet. Doch bevor die ca 100 Schüler*innen und 14 Lehrkräfte und Angestellten in der Villa Unterricht halten können, muss noch einiges passieren. „Die Villa muss als Schulhaus anerkannt werden“, erklärt Eidam. Außerdem müsse eine Feuertreppe hinter dem Haus angebaut werden. Auch kleinere Renovierungsarbeiten stehen noch aus.

Ein weiterer Vorteil des neuen Standorts: In unmittelbarer Nähe liegen verschiedene Einrichtungen der Altenhilfe. Viele Schüler*innen leisten ihren Praxisanteil der Ausbildung in der Gegend. Theorie und Praxis sind für sie nahe beisammen.

In Voll- oder Teilzeit zur Pflegefachkraft

Die Pflegeschule Weißenburg bietet die dreijährige Ausbildung zur generalisierten Pflegefachkraft in Voll- und Teilzeit an. In vier statt drei Jahren kommen die Auszubildenden zum Abschluss. Ab dem kommenden Schuljahr kann auch die einjährige Ausbildung in Voll- oder Teilzeit absolviert werden. Zwei Jahre dauert die Teilzeit-Variante.

Ziel des Umzugs sowie des Teilzeitangebots: Dem Pflegenotstand entgegenwirken und die Ausbildung für junge Leute, aber auch Eltern und pflegenden Angehörigen leichter zugänglich zu machen. „Wir haben einen Pflegenotstand, wir brauchen dringend ausgebildete Fachkräfte“, sagt Eidam.

Interesse an der Ausbildung in der Pflege? Die Bewerbung ist jederzeit möglich. Interessierte benötigen Anschreiben, tabellarischen Lebenslauf und – sofern vorhanden – Schul-, Arbeits- und Weiterbildungszeugnisse. Nach Vorlage aller Bewerbungsunterlagen lädt die Berufsfachschule alle geeigneten Kandidat*innen zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch ein. Der nächste Ausbildungsstart ist im September 2024. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.pflegeschule-weissenburg.de/

Von: Lisa Vogel

Eine Klasse der Pflegeschule Weißenburg besichtigt begeistert die Dörflervilla. Ende des Jahres sollen die Renovierungsarbeiten abgeschlossen und die Jugendstilvilla als Schulhaus nutzbar sein. Vor der Villa stehen: Laura-Maria Hausmann (Lehrkraft), Dorothea Eidam (Schulleitung), Regina Stark, Dennis Konrad und Jennifer Haja (Schüler*innen). Fotos: Lisa Vogel