Menschen an Ihrer Seite.

Die Rummelsberger

Infos zum Standort
02.07.2020

Endlich wieder Live-Musik

Kirchengemeinde und Rummelsberger Diakonie laden zum Spazierkonzert ein

Rummelsberg – Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Ideen. Um auch unter Corona-Bedingungen ein reales Kulturerlebnis zu ermöglichen, haben die Kirchengemeinde Rummelsberg und die Rummelsberger Diakonie das Konzept des Spazierkonzertes entwickelt. An fünf Stellen auf dem weitläufigen Gelände rings um die Philippuskirche musizieren am Samstag, 4. Juli, zwischen 19 und 20.30 Uhr verschiedene Solo-Künstler, die allesamt Meister ihres Faches sind: Beteiligt sind Norbert Gabla (Bandoneon), Sigrid Hopperdietzel (Harfe), Norbert Hiller (E-Piano), Irina Schulika (Violine) und Slawomir Mscisz (Vibraphon). Die Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, zwischen den Spielorten über das Gelände zu flanieren und den Klängen unter freiem Himmel nachzuspüren. Eine kleine Besetzung des Rummelsberger Posaunenchores wird das Geschehen an wechselnden Orten mit kurzen Bläserstücken garnieren.

„Wir versuchen, uns vorsichtig wieder an kulturelles Live-Erleben heranzutasten“, sagt Kirchenmusiker Thomas Greif. Alle Besucher könnten für sich selbst entscheiden, wieviel Nähe zum Geschehen sie selbst wollten – immer unter Einhaltung der geltenden Abstandsregeln. „Das eigentliche kulturelle Erlebnis ist nicht das konzentrierte Konzert-Zuhören, sondern der Spaziergang durchs Grüne, auf dem man von Ferne von Instrumentalklängen umwoben wird“. Musikalisch gehe es eher nachdenklich als fröhlich zu.

Das Rummelsberger Café sorgt für Snacks und Getränke. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Für diese Veranstaltung ist eine Voranmeldung im Pfarramt erforderlich unter Tel. 09128/7240982 oder per E-Mail pfarramt.rummelsberg(at)elkb.de. Die Zahl der Besucherinnen und Besucher ist begrenzt. Bitte informieren Sie sich kurzfristig über die Website www.kirchengemeinde-rummelsberg.de oder über den Anrufbeantworter im Pfarramt, ob die Veranstaltung wie geplant stattfinden kann – Hinderungsgründe sind unsicheres Wetter oder veränderte gesetzliche Corona-Bedingungen.

Von: Thomas Greif

Zu den Spielorten des Spazierkonzertes gehört auch die Waldkapelle unterhalb der Philippuskirche. Beim Spazierkonzert treten verschiedene Solokünstler rund um die Philippuskirche auf. Einer der Spielorte ist die Tageskapelle. Fotos: David Hartfiel