Menschen an Ihrer Seite.

Die Rummelsberger

Infos zum Standort
05.09.2017

Demenz-Schulung: Ehrenamtliche gesucht

Im Oktober startet in Bayreuth Kurs von Rummelsberger Diakonie und Alzheimer Gesellschaft

Bayreuth – Wie kann ich Menschen mit einer Demenz in ihrem Alltag unterstützen? Das lernen Ehrenamtliche in einer Schulung, die am 9. Oktober beginnt. In 40 Unterrichtseinheiten werden sie darauf vorbereitet, pflegende Angehörige durch unterstützende Angebote im Alltag zu entlasten. „Das kann eine stundenweise Entlastung sein, die Begleitung zum Arzt, beim Einkaufen oder in der Freizeit, zum Beispiel bei einem Konzertbesuch“, erklärt Hannelore Birner, Leiterin der Beratungsstelle für Senioren und Angehörige der Rummelsberger Diakonie, die den Kurs in Kooperation mit Karin Orbes von der Alzheimer Gesellschaft Bayreuth-Kulmbach leitet. Die geschulten Ehrenamtlichen können auch in einer wöchentlichen Betreuungsgruppe, unter Anleitung einer Fachkraft, eingesetzt werden.

Inhalte des Kurses sind das Krankheitsbild Demenz und die Kommunikation mit Menschen, die dement sind. Weitere Unterrichtseinheiten drehen sich um den Umgang mit pflegenden Angehörigen, Beschäftigungsmöglichkeiten, Schweigepflicht und die Stellung eines Ehrenamtlichen.
„Wir suchen Menschen, die eine sinnvolle Aufgabe suchen und ihre Zeit mit Menschen teilen möchten, die Unterstützung brauchen“, sagt Hannelore Birner. Dies können zum Beispiel Menschen im Ruhestand sein, auch Jugendliche, Studenten oder Teilzeitbeschäftigte. Die geschulten Ehrenamtlichen erhalten dann für ihre Einsätze pro Stunde eine Aufwandsentschädigung von 7,50 Euro.

Die Schulung beginnt am Montag, 9. Oktober 2017, und endet am Freitag, 10. November. Die Unterrichtseinheiten finden in diesem Zeitraum jeweils montags von 17.30 bis 20.45 Uhr und samstags von 9.00 bis 12.15 Uhr statt. Anmeldeschluss ist der 29.September. Anmeldung und weitere Informationen unter Telefon 0921 33912926 sowie E-Mail beratungsstelle-bayreuth@rummelsberger.net

Von: Bettina Nöth

Foto: Paavo Blafield