Menschen an Ihrer Seite.

Die Rummelsberger

Infos zum Standort
31.01.2017

Eine neue Dirtbikestrecke in Rummelsberg

KOINOR-HORST-MÜLLER-STIFTUNG spendet 2.000 Euro für neue Therapieräume und eine sinnvolle Freizeitgestaltung im Jugendhilfezentrum

Rummelsberg – Willi Hepp ist ein Mann mit einem großen Herzen. Insbesondere für Menschen in Not. Ob Groß oder Klein, er versucht im Rahmen der KOINOR-HORST-MÜLLER-STIFTUNG mit den zur Verfügung stehenden Fördergeldern zu helfen. So auch in diesem Fall: Der pädagogisch-therapeutische-Intensivbereich (PTI) der Rummelsberger Diakonie zieht innerhalb des Jugendhilfezentrums um. Leerstehende Häuser werden dafür bedarfsgerecht saniert und der Außenbereich neu gestaltet.

Die Wohn- und Therapieräume im PTI sind rund 40 Jahre alt und wurden nach den damals neuesten pädagogischen Erkenntnissen konzipiert und gebaut. Die Herausforderungen der Arbeit mit jungen Menschen sind heute aber andere als damals. „Die Jugendlichen bringen ganz andere belastende Erfahrungen mit als damals vor 40 Jahren und den Wunsch nach Geborgenheit, wenn sie im PTI einziehen“, so Thomas Bärthlein, Regionalleiter der Rummelsberger Dienste für junge Menschen. Reinhard März, Leiter des PTI, ergänzt: „Heute sind Spielsucht, Abhängigkeiten von Internet und Handy, Schulverweigerung, Traumatisierungen, Verwahrlosung und Aggression tägliche Herausforderung für die Fachkräfte. Beziehungen anbieten, aushalten und Halt geben erleben junge Menschen hier nach langer Zeit zum ersten Mal.“ Dringend notwendig ist daher die Sanierung der Wohn- und Therapieräume.

Im Außenbereich sollen ein Streetballplatz und eine Dirtbikestrecke entstehen. Gerade in den ersten Wochen ist es für „Neuankömmlinge“ im PTI besonders wichtig, einen Ort zu haben, wo sie sich auspowern können, um ihre Aggressionen abzubauen und ihren Platz in der neuen sozialen Gemeinschaft zu finden. Zugleich werden die Therapeuten die Angebote im Außenbereich in ihre Arbeit integrieren und intensiv nutzen.

Bereits mehrfach hat die KOINOR-HORST-MÜLLER-STIFTUNG zugunsten von belasteten Kindern und Jugendlichen an die Rummelsberger Diakonie gespendet. Willi Hepp handelt dabei ganz im Sinne des Stiftungsgründers Horst Müller, der kinderlos verstarb. Mit der Stiftung wollte Müller sein Vermögen sichern, um damit dauerhaft Kindern und Jugendlichen in Nöten zu helfen.

Wer wie Stiftungsvorstand Willi Hepp helfen möchte, kann auf das Spendenkonto der Rummelsberger Diakonie e.V. bei der Evangelischen Bank spenden. IBAN: DE47 5206 0410 0202 5010 15, BIC: GENODEF1EK1. Stichwort: Neugestaltung PTI

Von: Mathias Kippenberg

PM_Koinor_PTI.pdfDSC_0003.JPG
Reinhard März (Leitung PTI), Willi Hepp (Vorstand KOINOR-HORST-MÜLLER-STIFTUNG) und Thomas Bärthlein (Regionalleiter Rummelsberger Dienste für junge Menschen) vor den Altbauten, die in diesem Jahr renoviert werden (von links). Foto Domenic Winkler