Menschen an Ihrer Seite.

Die Rummelsberger

Infos zum Standort
19.06.2019

Feuerwehr Nördlingen rettet sechs Personen bei einer Übung

Wohngruppe der Rummelsberger Diakonie ist Schauplatz des Einsatzes

Nördlingen – Die Freiwillige Feuerwehr Nördlingen hat bei einer großen Übung das Löschen eines Brandes und die Rettung von Personen simuliert. Einsatzort war die Wohngruppe Eichendorffplatz der Rummelsberger Diakonie in Nördlingen. In der Wohngruppe leben acht Mädchen.

Der Brandschutzhelfer Bernhard Schreidl konnte zwei Jugendliche in Sicherheit bringen, doch sechs Personen befanden sich beim Eintreffen der Feuerwehr noch in unterschiedlichen Räumen im Haus. Zudem wurde ein Brand in der Eingangshalle simuliert.

25 Feuerwehrmänner und -frauen waren bei der Großübung im Einsatz. Sie rückten mit vier Fahrzeugen an. Dichter Rauch kam ihnen aus dem Haus entgegen. Zunächst mussten sie die sechs vermissten Mädchen finden. Diese wurden anschließend mit der großen Drehleiter, der Sprungmatte und der Steckleiter gerettet und versorgt. Auch der „Brand“ konnte gelöscht werden.

Der stellvertretende Kommandant Andreas Tegeler zeigte sich mit der Übung sehr zufrieden und war dankbar, dass die Feuerwehr in der Wohngruppe den Brand und die Personenrettung simulieren konnte.

Von: Thomas Adler

Drehleiter_Foto_Bernd_Schenker_Presse.jpgPersonenrettung_Foto_Bernd_Schenker_Presse.jpgPM_Feuerwehrübung.pdfRauch_Eingangshalle_Foto_Bernd_Schenker_Presse.jpg
Eine Person wurde mit der großen Drehleiter über ein Fenster im Dachgeschoss gerettet. Foto: Bernd Schenker