Menschen an Ihrer Seite.

Die Rummelsberger

Infos zum Standort
03. August 2021

Mehr Taschengeld zum Ferienstart

Kiwanis-Club Nürnberg-Franken e.V. unterstützt Kinder und Jugendliche im Kinderheim St. Michael in Fürth

Fürth – Ein neuer Roller. Zeichenequipment. Einfach mal shoppen gehen. Die Wünsche der Kinder und Jugendlichen der Kinder- und Jugendhilfe der Rummelsberger Diakonie in Fürth sind so unterschiedlich wie vielfältig. Einige der Wünsche können in diesen Sommerferien erfüllt werden. Der Kiwanis-Club Nürnberg-Franken e.V. hat zum Schuljahresabschluss jedem Kind 100 Euro zur freien Verfügung spendiert. Insgesamt 3.200 Euro hat der Verein, der sich auf regionaler Ebene für das Wohl von Kindern und Jugendlichen in schwierigen Verhältnissen einsetzt, überwiesen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Kinderheim St. Michael hier in Fürth eine Einrichtung gefunden haben, die wir unterstützen können und das wollen wir auch in Zukunft tun“, so Ralf Rühlemann von Kiwanis-Club Nürnberg-Franken e.V., der die Zusammenarbeit angeregt hatte. Gemeinsam mit Präsident Hans Wedel und Präsident Elect Bernd Lindner war er zu einer Spendenübergabe nach St. Michael gekommen. Sechs Jugendliche aus den Wohngruppen erzählten von ihren Wünschen – sie haben sich sehr über die überraschende Taschengeldaufstockung gefreut. „Nächste Woche fahren wir nach Berlin auf Ferienfreizeit, da gehen wir dann auf jeden Fall shoppen“, erzählt einer der Jugendlichen. „Ich zeichne sehr gerne, ich wünsche mir so sehr neues Zeichenequipment“, eine andere. „Unser großes Anliegen ist es, Kinder und Jugendliche zu unterstützen“, erklärte Hans Wedel.

Das ursprüngliche Kinderheim St. Michael, so Dienststellenleiter Diakon Werner Pfingstgraef, muss abgerissen werden. Alle Wohngruppen sind bereits in verschiedenen, passenden Räumlichkeiten in Fürth untergebracht worden. Für die beiden Heilpädagogischen Tagesstätten gibt es jedoch bisher noch keine Wohnlösung. „Es muss auf jeden Fall ein Gartenanteil dabei sein, das ist eine Forderung der Heimaufsicht. Das macht die Raumsuche allerdings auch wirklich schwierig“, sagt Pfingstgraef.

Während die Suche nach passenden Räumlichkeiten andauert, freuen sich die Kinder und Jugendlichen erst mal auf die Schulferien und über das großzügige Geschenk des Kiwanis-Clubs. „Da kann sich so mancher jetzt einen lang gehegten Herzenswunsch erfüllen“, bedankte sich Diakon Pfingstgraef.

Von: Diakonin Arnica Mühlendyck

PM_SPÜStMichael.pdfSPÜ_KiwanisStMichael_Foto_EvaNeubert.jpg
v.re.: Ralf Rühlemann, Bernd Lindner und Hans Wedel von Kiwanis-Club Nürnberg-Franken e.V. überreichen den symbolischen Spendenscheck an Bereichsleitung Diakon Johannes Lichteneber. (Foto: Eva Neubert)