Menschen an Ihrer Seite.

Die Rummelsberger

Infos zum Standort
20.02.2019

„Niemand muss perfekt sein“

Die Tanzgruppe im Haus Schmeilsdorf sorgt für den richtigen Schwung

Mainleus – Bunte Tücher wirbeln durch die Luft, eine Gruppe Männer und Frauen bewegt sich rhythmisch im Takt zu Shakiras „Waka Waka“ – ein bisschen ist es wie im Zumba-Kurs im Fitness-Studio. Nur dass die Stimmung ausgelassener ist. Jeden Donnerstagabend trifft sich die Tanzgruppe im Haus Schmeilsdorf in Mainleus. „Niemand muss hier perfekt sein“, sagt Birgit Münch. Zusammen mit Kollegin Ruth Rüdinger leitet sie die Gruppe. Das gemeinsame Tanzen ermöglicht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Freude an der Bewegung, Gemeinschaftsgefühl und mehr Wohlbefinden. Beim Tanzen seien bei einigen auf einmal Bewegungen möglich, die im Alltag undenkbar scheinen, erzählt Münch. Sie überlegt sogar, eine Fortbildung in „Dance-Ability“ zu machen. Das Konzept ist speziell für inklusive Tanzprojekte geeignet, weil es ohne vorgegebene Schrittfolgen auskommt, wie sie beim Standardtanz üblich sind.

Etwa 15 Männer und Frauen aus verschiedenen Wohngruppen im Haus Schmeilsdorf besuchen die Tanzgruppe regelmäßig. Ihr Motto lautet: „Wir sind spitze!“ Wie lange es die Tanzgruppe schon gibt, weiß Brigit Münch gar nicht so genau. Im Mai 2017 hat sie die Leitung von ihrer Vorgängerin übernommen. „Im Juli 2017 hatten wir dann unsere Feuerprobe“, erinnert sie sich. Der erste Auftritt beim Jahresfest im Haus Schmeilsdorf stand an. Er wurde ein voller Erfolg! „Alle freuen sich, wenn sie sich zeigen dürfen“, weiß Münch. Zweimal im Jahr treten die Tänzerinnen und Tänzer an Fasching und beim Jahresfest in Haus Schmeilsdorf auf. Das ist jedes Mal eine mitreißende Veranstaltung, das Publikum macht immer spontan mit.

„Da kommt man richtig in Fahrt“, sagt Eveline Ott. Die 67-Jährige lebt schon lange im Haus Schmeilsdorf und ist das älteste Mitglied der Tanzgruppe. Auch Janina Geskes, mit 23 Jahren die jüngste Tänzerin, genießt die wöchentlichen Tanzproben: „Es macht Spaß, dass man zusammen ist mit anderen aus anderen Wohngruppen“, findet sie. Münch und Rüdinger beziehen den gesamten Bewegungsapparat mit ein, auch Atemübungen stehen auf dem Programm. Sie üben mit den Gruppenmitgliedern einfache Abfolgen ein, der Spaß steht dabei immer im Vordergrund. Mittlerweile haben die Mitglieder der Tanzgruppe eigene Trikots. Nur einen passenden Namen suchen sie noch. Zurzeit proben die Tänzerinnen und Tänzer für die Faschingszeit. Motto diesmal: Aladin.

Von: Andrea Wismath

PM_Tanzgruppe_Schmeilsdorf.pdfTanzgruppe1_Andrea_Wismath_presse.jpgTanzgruppe3_Andrea_Wismath_presse.jpg
Freude an der Bewegung und Gemeinschaftsgefühl – darum geht es in der Tanzgruppe im Haus Schmeilsdorf. „Wir sind spitze“ lautet das Motto der Tanzgruppe. Fotos: Andrea Wismath