Menschen an Ihrer Seite.

Die Rummelsberger

Infos zum Standort
03.03.2017

Rummelsberger Feuerwehr freut sich über neue Ausrüstung

Vorstand Martin Neukamm übergibt Spezialbeutel an die Kameraden

Rummelsberg – Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rummelsberg freuen sich über neue Ausrüstungsgegenstände. Diakon Martin Neukamm, Vorstandsmitglied der Rummelsberger Diakonie, überreichte ihnen am Donnerstag vier Spezialbeutel. René Altschäffel und Stefan Döbereiner, Leiter Atemschutz, hatten die neuen Leinenbeutel vorher bei Übungen getestet. In den Beuteln können die Feuerwehrleute neben der Leine auch weitere Ausrüstung wie Sicherungslaschen und Kleinwerkzeug aufbewahren.

Die bisher genutzten Leinenbeutel wurden am Pressluftatmer befestigt. Der Geräteträger war deswegen immer auf die Hilfe eines Kameraden angewiesen, wenn er die Leine nutzen oder ablegen wollte. Die neuen Beutel tragen die Feuerwehrleute jetzt über der Schulter, sodass sie selbstständig und schnell an ihre Einsatzmittel kommen. Kommandant Diakon Jürgen Hopf bedankte sich im Namen seiner Kameradinnen und Kameraden beim Rummelsberger Vorstand für die gespendeten Beutel: „Der Rummelsberger Diakonie ist die Sicherheit der Bewohner und Klienten ein wichtiges Anliegen, deshalb ist ihr eine gute Ausrüstung der Ortswehr auch sehr wichtig“, so der Kommandant.

Von: Andrea Wismath

PM_Ausrüstung_Feuerwehr.pdfSpende_Leinenbeutel.jpg
Freude bei der Rummelsberger Wehr über die neuen Leinenbeutel mit Multifunktion (v. re.): Diakon Martin Neukamm, Vorstandsmitglied der Rummelsberger Diakonie, Kommandant Diakon Jürgen Hopf, mit den Leitern Atemschutz Stefan Döbereiner und René Altschäffel. Der stellvertretende Kommandant Jörg Großner demonstriert in Schutzkleidung die Funktionsweise. Foto: Domenic Winkler