Menschen an Ihrer Seite.

Die Rummelsberger

Infos zum Standort
22.06.2017

Universitäre Bildung im Landkreis Nürnberger Land

150 Studierende der Evangelischen Hochschule Nürnberg am Akademischen Ort Rummelsberg

Rummelsberg – Im Landkreis Nürnberger Land gibt es seit vielen Jahren eine intensive Zusammenarbeit zwischen der Evangelischen Hochschule Nürnberg (EVHN) und dem Studienzentrum in Rummelsberg. Mit dem Wintersemester 2010/11 wurde Rummelsberg offiziell Außenstelle der Hochschule. Am Akademischen Ort Rummelsberg studieren 150 junge Männer und Frauen mit dem Berufsziel Diakonin/Diakon. Studienleiter ist der Theologe Prof. Dr. Thomas Popp.

Im Jahr 2015  haben die Nürnberger Hochschule und die Rummelsberger darüber hinaus ein gemeinsames Institut gegründet. Das Wichern-Institut hat den Status eines An-Instituts der EVHN. Sitz des Instituts ist das ehemalige Universitätsgebäude in Altdorf, das Wichernhaus.
Das Wichern-Institut hat die Aufgabe, diakonische Praxisforschung in den für die  Rummelsberger Diakonie relevanten Handlungsfeldern voranzutreiben. Es soll die Untersuchung aktueller Fragestellungen und die Entwicklung zukunftsweisender Konzepte befördern.

Das Wichern-Institut unterstützt deren Umsetzung in der Praxis. Die gewünschte enge Verzahnung von wissenschaftlicher Theoriebildung und praktischer Personal- und Organisationsentwicklung wird auch dadurch unterstrichen, dass die Geschäftsführung des Instituts beim Leiter der Diakonischen Akademie, Dr. Bernhard Petry, liegt. Wissenschaftlicher Leiter ist Prof. Dr. Joachim König. Als Vizepräsident der EVHN zeichnet er innerhalb der Hochschulleitung in besonderer Weise für Forschung und als Leiter des Instituts für Praxisforschung und Evaluation verantwortlich.

Von: Georg Borngässer

20170622_Hochschule_in_Altdorf.docx20170622_Hochschule_in_Altdorf.pdf
Pausenhof des Wichernhaus Altdorf