Menschen an Ihrer Seite

Die Rummelsberger

Infos zum Standort
11.12.2018

Wie das Stroh in die Krippe kam

Die Theatergruppe Wichernrummel des Wichernhauses zeigt am Mittwoch, 19. Dezember, um 16 Uhr ein Krippenspiel in der Laurentiuskirche

Altdorf – Mit einer Vogelscheuche in der Hauptrolle erzählen die Kinder und Jugendlichen der Theatergruppe Wichernrummel der Rummelsberger Diakonie die Geschichte von der Geburt Jesu mal aus einer ganz anderen Perspektive. Die öffentliche Aufführung von „Wie das Stroh in die Krippe kam“ findet am Mittwoch, 19. Dezember, um 16 Uhr im Rahmen des Weihnachtsgottesdienstes des Wichernhauses in der Laurentiuskirche in Altdorf statt.

Die neun Darstellerinnen und Darsteller besuchen die Heilpädagogische Tagesstätte oder das Internat des Wichernhauses. In der Geschichte „Wie das Stroh in die Krippe kam“ geht es um Außenseiter und darum, dass jeder wertvoll ist. Das gilt auch für eine alte Vogelscheuche, die von frechen Raben geärgert wird, weil sie aus Stroh ist. Dieser Vogelscheuche erscheint der Weihnachtsengel, der die Geburt Jesu verkündet. Sie macht sich auf den Weg, um den Stall mit dem Christkind zu suchen.

Auf ihrem Weg bleibt die Vogelscheuche nicht lange allein. Ein Kind aus Syrien, ein Obdachloser und ein Mann mit Körperbehinderung schließen sich ihr an. Sie schenkt ihnen ihre Kleidung und steht schließlich als Strohpuppe vor Maria, Josef und dem Jesuskind. Sie schämt sich. Aber am Ende ist die Vogelscheue dem Kind am nächsten. Wie das Stroh genau in die Krippe kam, das erzählen die Kinder und Jugendlichen der Theatergruppe Wichernrummel beim Krippenspiel in der Laurentiuskirche.

Susanne Abel hat das Stück geschrieben. Sie arbeitet als Logopädin im Wichernhaus und leitet mit Anita Kürzinger die Theatergruppe. „Zu Weihnachten finde ich es wichtig, daran zu erinnern, dass alle Menschen gleich sind. Egal, wie schlau sie sind, wie viel Geld sie haben, woher sie kommen oder was sie können“, so Abel.

Von: Heike Reinhold

PM_Wichernrummel_Weihnachtsaufführung.pdfPM_Wichernrummel_Weihnachtsaufführung_presse_Foto_Abel.jpg
Die Theatergruppe Wichernrummel der Rummelsberger Diakonie zeigt am Mittwoch, 19. Dezember, um 16 Uhr das Krippenspiel „Wie das Stroh in die Krippe kam“ im Rahmen des Weihnachtsgottesdienstes des Wichernhauses in der Laurentiuskirche in Altdorf. Foto: Susanne Abel